Mit einem speziellen Verwaltungsprogramm, dem Microsoft-ODBC-Administrator, erstellen Sie so.g DSN/Datenquellen, welche die Verbindungsparameter zur Datenbank enthalten/festlegen. ODBC-Datenquellennamen (DSN) sollten als "System-DSN" angelegt werden; dafür benötigen Sie auf dem Installationssystem (Client) lokale Administrator-Rechte.

Auf Windows 64-bit-Systemen finden Sie zwei unterschiedliche Versionen des ODBC-Administrators:

  • Für 64-bit-Installationen benötigen Sie den 64-bit ODBC-Administrator
    Den Microsoft ODBC-Administrator starten Sie mit in C:\WINDOWS\system32\odbcad32.exe
  • Für 32-bit Installationen benötigen Sie den 32-bit ODBC-Administrator
    Den Microsoft ODBC-Administrator starten Sie mit C:\WINDOWS\syswow64\odbcad32.exe


Galerien

Microsoft SQL Server Datenbanken und DSN (Treiber-Download bei Microsoft)


Oracle DB und Beispielanlage einer DSN (Treiber-Download bei Oracle)


IBM DB2 und Beispielanlage einer DSN (Treiber-Download bei IBM)